... der Grafiker

Hans Held war in den 1950er und 1960er Jahre ein sehr gefragter Grafiker. Zum Hause Axel Springer hatte er schon 1948 die ersten Kontakte. Die ersten Arbeiten waren fur das Hamburger Abendblatt. Dazu gehörten die Wetterkarten Und die Gartentipps mit dem Meister Grabegut. Der Mecki in der Werbung war dann fur ihn der absolute Höhepunkt. Die Figur hat er geliebt und die Themen- Vorgaben hat er mit seiner gewohnten Perfektion mit Leichtigkeit umgesetzt. So wie beim Mecki, ist er in all seine Figuren hineingeschlüpft. Für die Firma Kaffee Darboven war er auch schon seit 1949 tätig. Und die Arbeiten fur die Firma haben sich über 25 Jahre verteilt. Die Darbohne war auch eine Werbefigur, die Hans Held gut umgesetzt hat. Nur sie hat fur ein anderes Produkt und damit fur einen anderen Käuferkreis geworben. Mit der Darbohne, den Geschichten mit der Figur und den dazugehörenden Freunden konnte Hans Held selbst in seiner geliebten Märchenwelt leben. Damit hat er seine Träume wahr gemacht. So war er glücklich. Für die Zeitschrift „Für Sie" hat er viele Jahre seinen Meister Knispel agieren lassen. Und fur die Firma Eduscho illustrierte er viele Märchen und schrieb viele eigene Geschichten. Für die Zeitschrift REVUE war es der Hund ,,SUSI". Für Quick der Affe ,,QuickiU. Für die Zeitschrift BRAVO der Häuptling BRAVO und der noch amtierende „OTTO" Und noch vieles mehr.

Bierglas in der Wüste
Bierglas in der Wüste
Werbung für die Holstenbrauerei
in Hamburg im Jahre 1952.
Darboven
Darboven

Ausschnitte vom Buch "Die Fahrt ins Nichts" für die Firma Darboven. Die anderen Darbohnebücher finden Sie in der "Welt der Darbohne".

Meister Knispel
Meister Knispel für die Zeitschrift "Für Sie"
Meister Knispel
Häuptling Bravo - Grußkarte
Häuptling BRAVO - Grußkarte
Bravo Otto
Häuptling BRAVO - BRAVO Otto
Werbung Defaka
Werbung Reinigung Busch
Werbung - Reinigung Busch
Grabegut
Grabegut - Gartentipps für verschiedene Zeitschriften.
Eduscho - Bunte Welt
Werbung Eduscho
"Bunte Welt"

 

 

Wollen Sie mehr über Hans Held erfahren? Dann ist das Buch von Erika Held genau richtig für Sie.

==> Zur Buchbestellung